Archiv für den Monat: Januar 2006

Referer SPAM und Gegenmanahmen – Phentermine/Phentermin

Ich bekomme auf meinen als Blog betriebenen Webseiten momentan ziemlich viel Referer-SPAM. Wie dmlich sind eigentlich die Spammer, da die meisten dieser Versuche 1. nicht durchkommen und 2. die meisten der existierenden Blogs sowieso einen “nofollow” setzen, und damit der Referer nix bringt.
Wie kann man am Besten Gegenmanahmen einleiten?
Na klar: kritisch darber zu bloggen und gegeneinander verlinken, schon findet man bei Google die kritischen Artikel und die Spammer haben nichts mehr zu lachen.
Auf sehr schne Weise stellt sum1 in seinem Artikel die Gefahren von Phentermin dar, was sehr agressiv schon einige Zeit per Spam beworben wird.
Ich werd’ mich wohl doch noch mit Askimet und Konsorten beschftigen mssen…

per Blog-Spam

Nigeria Connection in Deutsch

Wow, mitlerweile haben die Spammer und Abzocker der Nigeria Connection die deutsche Sprache (fast) gelernt… deshalb glaube ich denen auch nicht, oder soll ich den Herr Zulu etwas scambaiten?

Sehr geehter

Mein Name ist Patrick Zulu und ich bin der Leiter des Research Department Committee in der Standard Bank in Sdafrika. Zur Zeit halte ich mich in den Niederlanden zu einer Fortbildung auf.

Ich kontaktiere Sie bezglich des Transfers einer sehr groen Summe Geldes vom Konto eines Verstorbenen. Ich wei, da eine Transaktion dieser Grenordnung zunchst bei jedem Besorgnis erregen wird und versichere ich Ihnen, da sich um alles gekmmert wird.Aufgrund der Dringlichkeit der Angelegenheit habe ich mich entschlossen, Sie zu kontaktieren.

Es geht um folgendes:
Einer meiner Kollegen ist fr das Konto von Gerald Welsh zustndig, der gemeinsam mit seiner Frau im January bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam. Er befand sich gemeinsam mit anderen Passagieren an Bord einer Egyptian Airline 990. (http://news.bbc.co.uk/1/world/americas/502503.stm ) Seit diesem Vorfall ist niemand seiner nchsten Verwandten mehr am Leben, der als sein Erbe Ansprche auf das Guthaben auf seinem Konto erheben knnte. Wir knnen jedoch gem unserer Richtlinien das Geld nicht auszahlen, bevor jemand als Angehriger und Erbe auftritt und seinen Anspruch geltend macht.
Aufgrund dieser Entdeckung und der bereinstimmung Ihres Namens mit dem des Verstorbenen bitten meine Kollegen und ich Sie nun um Ihre Erlaubnis, Sie als nchsten Angehrigen des Verstorbenen anzugeben. Die gesamte Abwicklung und Dokumentation wird sorgfltig von mir durchgefhrt, damit das Guthaben von 20.5 Millionen US$ an Sie als nchsten Angehrigen ausgezahlt werden kann.

Andernfalls wird die gesamte Summe nach fnf Jahren in das Eigentum der Bank bergehen und die Direktoren der Bank werden sie untereinander aufteilen. Aufgrund dieser Tatsache habe ich mich entschlossen, mich an Sie zu wenden, damit Sie als Erbe auftreten knnen und nicht alles den Direktoren zugute kommt. Da aber die Person, die im Testament als Erbin
genannt wird, mit ihm gemeinsam verstorben ist, haben wir vom Nachlaverwalter den Auftrag bekommen, ein Familienmitglied des Verstorbenen ausfindig zu machen, da das Erbe antreten kann.

Wir bitten Sie, unseren Vorschlag anzunehmen und versichern Ihnen, da alles absolut risikofrei fr Sie ablaufen wird. Wir werden Sie mit 5 Millionen US$ an der Transaktion beteiligen, den
restlichen Betrag werden meine Kollegen und ich fr. Falls Sie interessiert sind, schicken Sie mir bitte folgende Angaben:

1. Name/Firmen name um die erforderlichen Dokumente vorzubereitenp
2.Persnliche Telefon- und Fax-Nummern

An meine privat E-mail patrick_zulu@walla.com mit Ihrer vertraulichen Telefon-Nr., Fax-Nr., E-mail Anschrift, damit ich Ihnen die weiteren relevanten Details in dieser Sache mitteilen kann. Vielen Dank im voraus.
Wir bitten sie eindringlich, die Angelegenheit vertraulich zu behandeln.
Bitte antworten Sie mir schnellstmglich und Gott segne sie.

Mit freundlichen grussen.
Patrick Zulu

Der Preis

Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig
schlechter machen und etwas billiger verkaufen knnte, und die
Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte
Beute solcher Machenschaften.
Es ist unklug, zu viel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu
wenig zu bezahlen. Wenn Sie zuviel bezahlen, verlieren Sie etwas
Geld, das ist alles. Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren
Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegegenstand die ihm zugedachte
Aufgabe nicht erfllen kann.
Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, fr wenig Geld viel Wert zu
erhalten. Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, mssen Sie fr das
Risiko, das Sie eingehen etwas hinzurechnen. Und wenn Sie das tun,
dann haben Sie auch genug Geld, um fr etwas Besseres zu bezahlen.

JOHN RUSKIN engl. Sozialreformer (1819-1900)

Simplify

Letzten Donnerstag besuchte ich einen Vortrag des Theologen, Karikaturisten und Journalisten Werner Tiki Kstenmacher, der mit seinem Buch “Simplify your Life” einen Riesenerfolg hingelegt hat.
Das Konzept ist als Pyramide aufgebaut, die aus 7 Stufen besteht, die aufeinander aufbauen.
Die Basis sind die Sachen, die uns umgeben. Die Dinge, die uns gehren und mit denen wir umgehen.
Erst wenn wir da eine gewisse “Ordnung” geschaffen haben knnen wir zur nchsten Stufe bergehen. Den Finanzen.
So geht es weiter mit Zeit, Gesundheit, Beziehungen, Partnerschaft, dem eigenen Ich.

Ist eine schne Struktur, die in vielen Dingen zu praktischen Manahmen fhren kann und es lt sich auch gut mit David Allen’s GTD kombinieren.

Was mir beim Vortrag selbst gefallen hat:

  • Der angenehme Vortragsstil, nur untersttzt durch wenige Bilder auf einem Tageslichtprojektor
  • Das ansprechend rbergebrachte Thema mit vielen praktischen Tips
  • Der schne Veranstaltungsort
  • Die hervorragenden Zeichnungen, die z.T. direkt am Projektor entstanden sind.

Was mir nicht so gut gefallen hat:

  • Die Fotografin, die whrend des Vortrags ins Publikum geblitzt hat

Pilgerwege – Kontemplatives Gehen

Der mir bekannter Trainer und Berater Anton Aschenbrenner aus dem bayerischen Wald bietet dieses Jahr unter dem Titel “Pilgerwege” ein Selbsterfahrungswochenende an.
Bei Wanderungen durch den schnen Bayerischen Wald und gemtlichem kleinen Kurseinheiten wird es um folgendes gehen:

  • den momentanen eigenen Standpunkt klar zu erkennen
  • den eingeschliffenen Handlungsmustern auf den Grund zu gehen
  • erreichbare persnliche Ziele anzupeilen
  • Wege der Realisierung abzustecken
  • erste Schritte der Umsetzung anzugehen
  • Ausdauer und Entschlossenheit einzuben
  • Ruhepausen und Kraftquellen effektiv zu nutzen
  • Innere mentale Ressourcen zu mobilisieren
  • Die individuellen Strken gezielt zu frdern

Hrt sich spannend an! Hier finden Sie das komplette Programm zum Kurs.

Google & Co.: SEO-Tipps fr WordPress

Wer mchte, da sein WordPress Blog besser und schneller bei Google und Co. gefunden wird, der sollte die Manahmen anwenden, die Robert Hartl aus dem mir nahen Passau seinen Lesern gibt.
Dazu gehren mir bereits bekannte Tips, wie saubere Permalink-Struktur, klare berschriften und Schlsselbegriffe. Danke aber fr die die neuen Ratschlge, wie Einsatz der richtigen Quellcode-Anordnung oder google Sitemaps.
Ich mu hier wohl mal ein neues Design basteln und etwas SEO dran pappen. ;-)

Gute Taten – Bse Taten

Schwester K schenkte mir gerade virtell ein weiteres Aquarium (ich hab’ schon 4). Das ganze lief ber die Webseite Gute Taten. Da kann man sehr einfach aus einer Vielzahl mglicher guter Taten wie etwa aus der Top 10 auswhlen:

1. Ganz fest knuddeln
2. Nach dem Baden liebevoll abtrocknen
3. Sonne ins Herz schicken
4. Das Ego ein wenig streicheln
5. Motivationskeks schenken
6. In den Arm nehmen und nie wieder loslassen
7. Ein Lcheln ins Gesicht malen
8. Heissen Kakao machen
9. Haare lieb verstrubbeln
10. Du bist einmalig! sagen

und diese gute Tat dann zusammen mit einer Begrndung an eine Email-Adresse eines Freundes schicken.
Dieser bekommt dann gleich einen Link, auf dem er zurck “gutetattun” kann.

Das ganze gibt es auch negativ, aber das nehm ich nicht her, ich will doch nix bses ;-) : Bse Taten

GTD (getting things done)

Um dem Chaos Herr zu werden hat David Allen ein hervorragendes Buch geschrieben, daß ich leider noch nicht gelesen habe. ;-) Aber ich hol’s noch nach!
Nichtsdestotrotz beschäftige ich mich ja schon seit längerem mit der Frage, wie ich die Dinge geregelt bekomme. Um darin einzusteigen empfehle ich den Blog von Merlin Man. Speziell sein getting-started erklärt sehr übersichtlich, um was es geht.
Da ich erst jetzt beginne System ins Chaos zu bringen werde ich hier nach und nach meine Schritte zu mehr Ordung dokumentieren.
Seit ca. 3 Monaten nutze ich bereits del.icio.us um meine Bookmarks zu verwalten. Ich hatte es einfach leid, auf den 3 Arbeitsplätzen, an denen ich arbeite die hin- und herzutransferieren. Zudem mag ich keine kategorische Ablage, sondern ich habe die Tags sehr zu schätzen gelernt.
Dann suchte ich noch nach einem geeigneten Werkzeug ToDo-Listen nach der GTD-Methode zu verwalten und habe mir heute taskfreak eingerichtet, nachdem ich vor einigen Tagen bei Basicthinking davon gelesen habe. 2 Aufgaben sind bereits drin und weitere werden noch folgen. Mal sehen, wie es funktioniert.

Pimp my Browser

Firefox bietet eine riesige Auswahl an Erweiterungen, die das Surfen und Browsen leichter machen oder den Browser einfach nur aufhübschen.
Ich hab’ mal eine Liste der Erweiterungen zusammengestellt, die ich benutze:

  • Tabbrowser Extension: Erweitert die Funktionalität der Tabs, also der Unterseiten enorm
  • Adblock: Filtert je nach Bedarf mit vielen Einstellmöglichkeiten Werbung raus
  • Colorful Tabs: Färbt die Tabs schön bunt und läßt sie so leichter Unterscheiden
  • FasterFox: beschleunigt durch einige Einstellungen die Benutzung des Browser (auch mit Hilfe von Laden verlinkter Seite, also Vorsicht bei Volumentarifen!)
  • Right-click-link: Läßt über die rechte Maustaste einen markierten Text in einem neuen Tab öffnen.
  • Smartsearch: Läßt einen markierten Text über die rechte Maustaste in einem Suchtab öffnen.
  • Greasmonkey: erlaubt die Ausführung von Userscripts, um Änderungen am Browser und an der Darstellung von Webseiten zu ändern.
  • Autoclick userscript: öffnet nach 1,5 Sekunden bleiben des Mauszeigers auf einem Link diesen in einem neuen Tab
  • Wellrounded: hübscht die Adress- und Suchleisten auf, indem es sie schön rund macht
  • IE Tab: ein sehr wichtiges Plugin für Webseiten, die Probleme mit dem Firefox haben, denn es erlaubt das öffnen von Seiten mit der Rendering Engine von Microsofts Internet Explorer
  • Measure-It: Unerlässlich für Webseiten-Gestalter! Es bietet ein Lineal, um Elemente auf der Webseite auf ihre Pixelgröße abzumessen
  • html validator: Zeigt Code-Fehler und -Warnungen der aufgerufenen Seite an
  • WebDeveloper: bietet eine ganze Toolbar nützlicher Werkzeuge, für die es hier einen eigenen Artikel geben müßte.
  • Search Status: Zeigt Alexa- und Google-Ranks der besuchten Seite an und lieferte weitere nützliche SEO-Tools
  • view rendered source chart: zeigt den Quelltext einer Seite in schönen bunten Kastchen an und bietet somit deutlich mehr Übersicht im Sourcecode.

Und dann bin ich kürzlich noch über eine schöne Auwahlseite deutschsprachiger Erweiterungen gestolpert.